Alltag auf der Gruppe

Zimmer

Es gibt Einzel- und Zweierzimmer. Die Einteilung bestimmt das TWG-Team.

 

Tagwacht

Die Weckzeiten sind individuell, richten sich nach Stundenplan und Schulwegsituation und werden in Absprache mit den Eltern festgelegt.

 

Nachtruhe

Die Eltern definieren die Nachtruhezeit für ihr Kind, da sie es am besten kennen. Absolute Nachtruhe ist um 22.30h.

 

Mithilfe im Haushalt („Ämtli“)

Die Kinder und Jugendliche erhalten im Turnus Aufgaben beim Kochen, Tischdecken, Reinigen des Bades und des eigenen Zimmers. Dabei werden sie von unseren MitarbeiterInnen unterstützt

 

Ausgang

Die Eltern bestimmen über mögliche Ausgänge ihrer Kinder und Jugendlichen in einem definierten Rahmen. Späteste Rückkehrzeit ist 21h30. Montag und Freitag sind Gruppensitzungen, resp. Gruppenaktivitäten vorgesehen.

 

Zusammenarbeit mit der Schule

Die Eltern bleiben Hauptansprechpersonen für die Lehrkräfte. Schulthemen können in den Familiengesprächen behandelt werden. Wir unterstützen die Kinder und Jugendlichen bei der Erledigung ihrer Hausaufgaben im Auftrag der Eltern. Ein Computer steht ihnen dafür zur Verfügung.

 

Regeln

Die Regeln für den Alltag werden mit den Eltern vereinbart. Die TWG selber definiert den Rahmen, welcher ein möglichst reibungsloses Zusammenleben der Gruppe und den Schutz der ihr anvertrauten Kinder garantiert.

 

Betriebszeiten

Die Therapeutische Wohngruppe ist während der Schulzeit jeweils von Sonntagabend bis Samstagmorgen geöffnet. Über die Wochenenden und an allgemeinen Feiertagen werden die Kinder und Jugendlichen durch ihr familiäres Umfeld betreut. Während den Schulferien bleibt die TWG folgendermassen geschlossen: Frühlingsferien 1 Woche, Sommerferien 2 Wochen, Herbstferien 1 Woche und je nach Datum während den Weihnachtsferien 1-2 Wochen.

Aktuell/Actuel

30.05.17

Jahresbericht 2016 hier

rapport annuel 2016 ici

09.06.16

Jahresbericht 2015 hier

rapport annuel 2015 ici

12.05.16

Ferien 2016/17  hier

vacances 2016/17  ici

28.05.15

Jahresbericht 2014 hier

rapport annuel 2014 ici

16.06.2014

Argumente für einen Beitritt könnten sein
hier

Arguments pour une adhésion à l'association

ici

Deutsch Francais